Bezirkegruene.at
Navigation:

Filmabend "Wiens wilde Siedlungen"

September 2019
05
Donnerstag
Ort:
Chorhaus der Chorvereinigung Nordbahnbund
An der Oberen Alten Donau 96
1210 Wien
Zeit:
18:30 Uhr

Der Film „Verbaut“ von Melanie Hollaus zeigt Wiens „wilde“ Siedlungen und dokumentiert die Siedlerbewegung in Liesing, Donaustadt und am Floridsdorfer Bruckhaufen in der Zwischenkriegszeit.

Geboren aus dem Elend entstanden illegale Siedlungen, die Stadtentwicklung fand „von unten“ statt. Lebensmittelknappheit und Wohnungsnot bewegte die Menschen dazu, die brachen Flächen am Stadtrand zuerst zur Selbstversorgung, später auch zu Wohnzwecken zu nutzen.

Was ist heute von diesen Armensiedlungen geblieben? Dieser Frage gehen wir bei der an den Filmabend anschließenden Diskussion mit der Filmemacherin, dem Kameramann Christoph Lammerhuber und Werner Schwarz vom Wien-Museum nach!

Wir danken der Chorvereinigung Nordbahnbund, die uns ihr Chorhaus zur Verfügung stellt, für die Gastfreundschaft.​

Eintritt frei!