Bezirkegruene.at
Navigation:

Klaus Pahlich

„Nur wer selbst handelt, hat die Chance etwas zu verändern und zu bewahren!“
Klaus Pahlich

Das schnelle Interview:


MEINE LIEBLINGSORTE IN FLORIDSDORF?

Wasserpark und Alte Donau, der Bisamberg mit den Alten Schanzen, der neue Gemeinschaftsgarten „Paradeisgartl Donaufeld“

WARUM BRAUCHT ES GRÜNE IM BEZIRK?

Weil Grüne in Floridsdorf sich für Artenschutz und Landschaftsschutz stark machen und Themen vertreten, die für die Zukunft und gesunde Ernährung unserer Kinder wichtig sind.

WELCHE THEMEN LIEGEN DIR AM HERZEN?

Gesicherten Grünoasen und Landschafts- und Artenschutzgebiete. Erhaltung kostbarer Böden mit Förderung des biologischen Landbaus, die Verwirklichung der Vision des „Essbaren Bezirks Floridsdorf“. Verbesserung der Nahversorgung im Bezirk mit lokalen Märkten, alles Maßnahmen zum Klimaschutz.

WIE BIST DU BEI DEN GRÜNEN GELANDET?

Etwa 2002 habe ich mich entschlossen, nach einer 10jährigen Pause, wieder in die Politik einzusteigen. Die Grünen waren da für mich die einzig mögliche Wahl.

MEINE POLITISCHEN VORBILDER?

Da wage ich es den Dalai Lama zu nennen, der über alle Religionen hinweg immer wieder friedensgebietende und wunderbar verbindende Worte findet, die für alle Menschen Gültigkeit besitzen. Und auch David McTaggert, dem Mitbegründer von Greenpeace International, der viele Jahre für die Erhaltung der Artenvielfalt und gegen die Verschmutzung und Zerstörung der Umwelt gekämpft hat.


​Hard Facts

​​Klaus Pahlich, verheiratet, ein Sohn, lebt in Leopoldau, seit 2013 Bezirkssprecher der Grünen Wirtschaft, Human- und Tierenergetiker, Berufsorientierungstrainer, Mediendesigner.​​