Baum in Gefahr!

Bei Flächenwidmungen „erkranken“ die Bäume auf den betreffenden Liegenschaften oft ganz plötzlich. Für die Bauträger bedeutet das weniger Kosten, und für den Bezirk weniger Nachpflanzungen. Wir dokumentieren diese Fälle und auch andere problematische Situationen.

Franklinpromande

September 2023
In der Franklinpromande sind in den letzten vier Jahren insgesamt 23 Bäume gefällt worden, wie unsere Aktivistin Molly Wurth akribisch dokumentiert hat. In allen Fällen bedeutet das: Zuerst haben die Bäume einen letalen „Sicherheitsschnitt“ bekommen, und ein Jahr später wurden sie gefällt.
Ob es sich dabei jeweils um übertriebene Pflegemaßnahmen handelte, die der Baum nicht überlebt hat, oder um eine absichtliche Fällung in zwei Etappen, können wir nicht sagen.

Naturdenkmal Jedleseer Straße

Juni bis September 2023
Im Juni 2023 gingen bei uns sehr emotionale Beschwerden ein, weil die mächtige Esche in der Jedleseer Straße / Ecke Sinawastingasse radikal zurechtgeschnitten wurde. Dieser Fall erregte insoferne besonderes Aufsehen, weil es sich beim dem Baum um ein Naturdenkmal handelte. Anfang September 2023 wurde der Baum dann komplett gefällt.

Erst nachdem wir das medial thematisierten, gab es dazu im September in der Bezirksvorstehung durch den Bezirksvorsteher eine Erklärung: Nachdem im Juni 2023 bei einem Sturm ein großer Ast abgebrochen war, wurde sichtbar, dass die Esche innen hohl war. Im Zuge eines Sicherheitsschnitts durch die Feuerwehr wurden sämtliche Äste gekappt. Nach der Erteilung der offiziellen Bewilligung wurde der Baum endgültig gefällt.

Es erfolgt eine Nachpflanzung entsprechend dem Baumschutzgesetz. Der Baum, der nachgepflanzt werden muss, wird leider wieder viele Jahrzehnte brauchen, um die gleiche Substanz zur Entlastung des Mikroklimas zu entwickeln. Unser Appell, angesichts der Klimakrise mehr nachzupflanzen als laut Baumschutzgesetz vorgeschrieben ist, fand beim Bezirksvorsteher keine positive Ressonanz.

Floridsdorf hat jetzt noch insgesamt 12 Naturdenkmäler.

Schulcampus Hinaysgasse

Februar 2023
Auf dem Areal des ehemaligen Krankenhaus Floridsdorf in der Hinaysgasse entstehen auf rund 10.000m² ein neuer Bildungscampus.

Laut unseren beiden Anfragen zur Bautätigkeit hätte der größere Teil des Altbaumbetandes erhalten bleiben sollen. Mittlerweile sind auf dem gesamten Areal nur zwei Bäume verblieben. Auch für diese beiden sieht es eng aus.

Widmung Werndlgasse

März 2023
Gerade einmal einen Tag war der neue Flächenwidmungs- und Bebauungsplan für die Siedlung Werndlgasse in der öffentlichen Auflage, schon rücken die Kettensägen an, um 15 große, alte Bäume zu fällen.

Obwohl die neue Widmung noch gar nicht beschlossen war, wurde die gesamte Fläche für die geplanten Gebäude bereits vorsorglich gerodet. Für das Mikroklima im Grätzel sind die Baumfällungen ein schwerer Verlust.