Bezirkegruene.at
Navigation:
am 30. August

Buchpräsentation: 100 Jahre Frauenwahlrecht

Brigitte Parnigoni - Anlässlich der Einführung des Frauenwahlrechts in Österreich vor 100 Jahren präsentiert Petra Unger ihr neues Buch "Frauen Wahl Recht - Demokratie und Frauenrechte".

"Jede Frauengeneration, die gewonnene Rechte nicht verteidigt hat und neue nicht erobern wollte, hat schon ein Stück von ihnen verloren." Diesen Satz der deutschen Schriftstellerin Marielouise Janssen-Jurreit stellt Petra Unger ihrem Buch als Motto voran.

Mit dem Ende des ersten Weltkriegs und der Ausrufung der ersten Republik 1918 erlangten die Frauen in Österreich endlich das aktive und passive Wahlrecht. Es steht am Ende eines langen und harten Kampfes von Frauen um Partizipation und politische Mitsprache. Gerade derzeit drohen allerdings immer wieder Angriffe auf demokratische Grundwerte und politische Teilhabe vor allem auch von Frauen.

Petra Ungers Buch enthält einen grundsätzlichen Einblick in die Geschichte der Frauenbewegung und die Geschlechtertheorie;  vor allem aber konfrontiert sie uns mit einer feministischen Standortbestimmung und macht deutlich, dass Gleichberechtigung und Demokratie immer wieder gegen antidemokratische Strömungen verteidigt werden müssen.

Die Buchpräsentation am Dienstag, 18. September um 18.00 Uhr ist die erste Veranstaltung der Grünen Frauen Wien anlässlich des Schwerpunktthemas 100 Jahre Frauenwahlrecht.


Vorschau:

Filmabend zum Kampf ums Frauenwahlrecht "Suffragette - Taten statt Worte"

Dienstag, 16. Oktober, 18.00 Uhr, Admiral Kino, 1070 Burggasse 119