Bezirke
X Schliessen
gruene.at
Navigation:
am 14. Dezember 2019

Das Bezirksbudget für 2020 wurde einstimmig beschlossen

Brigitte Parnigoni - Mit starken Impulsen für den Klimaschutz und die Verbesserung des Mikroklimas sowie mit vermehrten Mitteln für die Schulwegsicherung trägt das Bezirksbudget für Floridsdorf eine deutliche grüne Handschrift.

In der Bezirksvertretungssitzung vom 11. Dezember 2019 wurde für 2020 ein Bezirksbudget in der Gesamthöhe von über 24 Millionen Euro einstimmig beschlossen.


Davon sind etwa 580.000 Euro für Begrünungsmaßnahmen vorgesehen. Dazu zählen Baumpflanzungen, Fassadenbegrünungen oder auch die Errichtung von Grünflächen im Straßenraum und Baumscheiben.

Hitzekarte von Wien
Hitzekarte von Wien


Es ist höchste Zeit, dass die Klimakrise, die im dicht verbauten urbanen Raum besondere Brisanz hat, mit wirksamen Mitteln bekämpft wird. Die von Vizebürgermeisterin Birgit Hebein beauftragte und erstellte „Hitzekarte“ von Wien zeigt, dass es auch im Zentrum von Floridsdorf Regionen gibt, wo die Menschen besonderen Hitzebelastungen ausgesetzt sind.

Und so werden im Mengergassenviertel im nächsten Jahr weitere Bäume gepflanzt und  Fassadenbegrünungen an Schulgebäuden und anderen Häusern im öffentlichen Raum angelegt.

Weitere Maßnahmen zur Verbesserung des Mikroklimas – dafür sind noch einmal 175.000.- Euro vorgesehen - werden das Installieren eines Sprühnebels am Hoßplatz und andere klimawirksame Verbesserungen für Hitzeinseln wie Beschattungen im Bezirk sein.

Zwei Kinder spielen in WAsserstrahl Brunnen
Schulweg

Ein großes Anliegen - wir haben immer wieder darüber berichtet  – ist uns die erhöhte Sicherheit für unsere Kinder auf Schulwegen. Jeder Unfall, der hier passiert, jede bedrohliche Situation, die hier entsteht, ist eineR zu viel.

Nun plant der Bezirk in diesem Bereich maßgebliche Verbesserungen. Insgesamt gut 150.000 Euro sind dafür bereit gestellt. Neben zusätzlichen Bodenmarkierungen und Verkehrszeichen sind auch bauliche Maßnahmen in den Schulstraßen vorgesehen, die etwa den gefährlichen Verkehr der „Elterntaxis“ besser regeln und auch Rad Fahren und das Queren der Straßen für Kinder sicherer machen.

Weitere Posten des Bezirksbudgets sind für wichtige Sanierungen an Schulen und Kindergärten vorgesehen. Und auch die Franklinpromenade wird um 400.000.- saniert und neu gestaltet – wir hoffen auf die Wiedererrichtung der Poller, sodass das widerrechtliche Befahren des Fuß- und Radweges mit LKWs nicht mehr möglich ist.

Wir Floridsdorfer Grüne freuen uns jedenfalls darüber, dass unsere so wichtigen Anliegen wie Klimaschutz oder Sicherheit für Kinder im Budget entsprechend dotiert sind.