Bezirkegruene.at
Navigation:
am 23. März

EU-Wahl 2019: Einfach wählen!

Brigitte Parnigoni, Susanne Dietl - Die Europawahlen am 26. Mai 2019 sind von entscheidender Bedeutung. Wir können den Weg mitbestimmen!

Grüne VertreterInnen im EU-Parlament

Das Europaparlament wird im Mai diesen Jahres neu gewählt. Wichtiger denn je ist es, die Grüne Stimme zu stärken. Die österreichischen Grünen sind Teil der Fraktion "Die Grünen / Europäische Freie Allianz​"​, die die viertgrößte im Europäischen Parlament​ ist.

Die Europäischen Grünen stehen dafür, dass

  • nach der Währungsunion endlich auch eine „Sozialunion" kommt,
  • wirkungsvolle Maßnahmen gegen die dramatische Klimakrise beschlossen werden,
  • wir endlich eine Wirtschaftsunion bekommen, die Raum lässt für kleine und mittelständische Unternehmen, für Handwerk und Gewerbe, und nicht nur für Großkonzerne.

Unsere KandidatInnen-Liste ​wird am 16. März auf dem Bundeskongress gewählt. Als Spitzenkandidat bewirbt sich Bundessprecher Werner Kogler, für den zweiten Platz bewerben sich Monika Vana, die bereits jetzt EU-Abgeordnete ist, sowie die Quereinsteigerin Sarah Wiener, die vielen aus dem Fernsehen bekannt ist.


Wie können wir wählen?

Um die Richtung, in die die Europäische Union in den nächsten Jahren geht, mitbestimmen zu können, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir unser Wahlrecht auch wirklich in Anspruch nehmen!

EU-Fahnen

Wahlberechtigt sind alle, die

  • spätestens am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollenden,
  • ÖsterreicherIn, AuslandsösterreicherIn oder UnionsbürgerIn mit Hauptwohnsitz in Österreich sind,
  • am Stichtag in der Europa-Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eingetragen sind.

​Stichtag für die Eintragung in die Wählerevidenzen ist der 12. März 2019.

Für die meisten von uns bedeutet das wohl, dass wir als ÖsterreicherIn in Österreich wählen, wobei das auch mit Wahlkarte möglich ist. Diese muss rechtzeitig persönlich oder schriftlich auf dem Gemeindeamt angefordert werden. Jedenfalls sollten Sie die Wahlinformation zur EU-Wahl vorab per Post erhalten haben.

Selbstverständlich können auch EU-BürgerInnen mit Hauptwohnsitz in Österreich wählen. Dazu müssen Sie unbedingt bis spätestens 12. März einen Antrag auf Eintragung​ in die Europa-Wählerevidenz für EU-BürgerInnen stellen.

Wenn Sie im Ausland lebendeR ÖsterreicherIn sind müssen Sie ebenfalls bis 12. März einen Antrag auf Eintragung​ in die Europa-WählerInnenevidenz für AusladsösterreicherInnen stellen. Die Wahl selbst erfolgt dann mittels Wahlkarte.

Ausführlich erklärt finden Sie alle Voraussetzungen samt Musterformularen  hier.


Es braucht Grün!

Bei der Europawahl steht viel auf dem Spiel. Freiheit, Demokratie, Menschenwürde und noch vieles mehr. Aber Europa braucht auch eine neue Landwirtschaft. Schluss mit vergifteten Böden. Die Tierfabriken und das Tierleid müssen gestoppt werden.

Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt. So müssen wir auch mit ihr umgehen.​​

Umfangreiche Informationendes BMI zur EU-Wahl