Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. Juli

NEIN zur B 232

Brigitte Parnigoni - Die Positionierung der Bezirksparteien bezüglich des Ausbaus einer Hochleistungsstraße quer durch den Bezirk verschärft sich. Die Grünen Floridsdorf unterstützen die BürgerInneninitiative gegen die B 232.

Der Bau der B 232 von der Stadtgrenze bei der Stammersdorfer Straße bis ins Donaufeld würde nicht nur die Zerstörung von Wiesen und Feldern, sondern auch eine massive Zunahme  des LKW- und PKW-Verkehrs entlang der Wohngebiete bedeuten.

Die bestehende BürgerInneninitiative hat sich im Laufe des heurigen Jahres neu formiert und hofft nun auf breite Unterstützung aus der Bevölkerung.​

Infoblatt "NEIN zur B 232"

Die Idee zum Bau einer Hochleistungsstraße vom Rendezvousberg bis ins Donaufeld ist alt, die entsprechenden Flächenwidmungen wurden systematisch seit den 1990er-Jahren vorgenommen. Nun greift Bezirksvorsteher Georg Papai die Idee erneut auf und will die B 232 quer durch den Bezirk realisieren.

Die BI "NEIN zur B 232" ruft zum Stopp dieses Vorhabens auf und startet eine Unterschriftenaktion. Die Grünen Floridsdorf unterstützen die BI dabei; Listen und Informationen dazu finden Sie in der Downloadbox sowie unter https://b232.at/​