Bezirkegruene.at
Navigation:
am 14. Februar

Auf den Spuren des Februar-Aufstands 1934 in Floridsdorf

Gerhard Jordan - Die „Überparteiliche Gedenkplattform Transdanubien“ beging den 85. Jahrestag des Februar-Aufstands 1934 mit einer Gedenkwanderung, bei der der Historiker Dr. Kurt Bauer zu Schauplätzen der Februar-Kämpfe in Floridsdorf führte.


Rund 100 Interessierte, die die Breite der Überparteilichen Gedenkplattform​ widerspiegelten, nahmen an der Veranstaltung teil. Und auch die anschließende – teils kontroverse – Diskussion war gut besucht.

Kurt Bauer hat in seinem jüngst erschienenen Buch ​„Der Februar-Aufstand 1934. Fakten und Mythen“​ die Ereignisse vom 12. bis 14. Februar detailliert aufgearbeitet und beim Gedenkrundgang zu den Schauplätzen in Floridsdorf geführt.

Bei der anschließenden Diskussion in den Räumlichkeiten der Gebietsbetreuung GB*nord sprach unser Klubobmann Heinz Berger, Historiker und Mitbegründer der Gedenkplattform, einleitende Worte, in denen er auf die Mythenbildung und auf die Rezeption des Februar 1934, aber auch auf den Zustand der damaligen gespaltenen Gesellschaft, der es total an Zusammenhalt fehlte, hinwies.

Einen ausführlichen Bericht zur gesamten Veranstaltung samt umfangreichem Fotomaterial​ finden Sie hier.