Bezirkegruene.at
Navigation:
am 8. Juli

Ein Wissen­schaftsmuseum „links der Donau“

Gabriele Tupy - Wissenschaftsstadträtin Veronica Kaup-Hasler überlegt laut orf.at vom 6.7.2019 ein Wissenschaftsmuseum „links der Donau“. Ein Hauptaugenmerk soll auf dem „lustvollen Vermitteln von neuesten Entwicklungen der Wissenschaft“ liegen. Wir – die Grünen Floridsdorf – sind begeistert von der Idee und denken diese weiter. Trifft sie sich doch mit einer unserer großen Grünen Visionen für Floridsdorf.

Weiterentwicklung der „Vienna Innovation Area Floridsdorf“

Schon heute gilt das Gebiet um die Siemensstraße /Giefinggasse als „Vienna Innovation Area“ und ist ein Hotspot für Forschung, Innovation und Technologie. 2010 ist hier aus der Zusammenfassung der Wiener Siemens-Standorte die neue Unternehmenszentrale von Siemens Österreich entstanden und stellt einen lebendigen Campus zum Forschen und Arbeiten links der Donau dar.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Siemens City konzentriert seit 2018 auch das AIT – Austrian Institute of Technology, Österreichs größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung, seine Kapazitäten auf einen zentralen Standort. Auch das AIT spielt bei vielen Infrastruktur-Themen weltweit in der ersten Liga.

Der High-Tech-Standort in Floridsdorf beheimatet heute weiters die Atos Information Technology GmbH, den derzeit weltweit größten Klima-Wind-Kanal von Rail Tec Arsenal, die Lunatone Industrielle Elektronik GmbH, die Fachhochschule Technikum sowie weitere nationale und internationale Unternehmen, die im Bereich der technologischen Forschung und Innovation tätig sind.

Die Vienna Innovation Area Floridsdorf präsentiert sich somit als der ideale Standort eines Wissenschaftsmuseums „links der Donau“

Ein Wissenschaftsmuseum & mehr in der Vienna Innovation Area Floridsdorf

Europan, die größte europäische Wohn- und Städtebauwettbewerbs-Initiative für junge Architekt*innen, führt im Zwei-Jahres-Rhythmus den gleichnamigen Architektur- und Städtebauwettbewerb zu aktuellen Themen durch. 2012 widmete sie sich u.a. dem Gebiet um die Siemens City. Und es gab einen sensationellen Entwurf von Andrea Atzori,​ Architect, für das Gebiet zwischen Siemens City und der Schnellbahnstation Siemensstraße: einen Park mit Seenlandschaft und mit einem Hochhauskomplex direkt an der Schnellbahn. Der Hochhauskomplex, als Mehrzweckgebäude angelegt, sollte Wohnungen, ein Hotel, ein Auditorium, (Veranstaltungssaal, Theater, Kino, …), Büros, Konferenzräumen, Restaurants – und ein Technik-Museum integrieren. Der Entwurf umfasste auch die Landschaftsgestaltung des Gebiets mit einem Park, zwei künstlichen Seen und Bewaldungsplänen.
 
Die Umsetzung dieses städtebaulichen Entwurfes würde die Vienna Innovation Area Floridsdorf und unseren Bezirk enorm aufwerten, einen passenden und repräsentativen Rahmen schaffen, sowie derzeit fehlende Infrastruktur (Hotel, Restaurants, Auditorium, …) an diesen einzigartigen Standort links der Donau bringen.