Bezirkegruene.at
Navigation:
am 24. Jänner

Wohlfühlen in Floridsdorf – mit Wellness aus Tibet

Brigitte Parnigoni - In der Compact-City in der Donaufelder Straße wurde das „Tibetische Sorig Zentrums“ eröffnet.

Seit kurzem gibt es in Donaufeld ein kleines aber feines Wellnesszentrum, das sogenannte „Tibetische Sorig (*)  Zentrum“.  Bei der Eröffnung mit einer tibetischen Lichterzeremonie freute sich Bezirksvorsteher Georg Papai, dass Floridsdorf nun „um einen Wohlfühlfaktor“ reicher geworden ist, und auch Mag. Brigitte Parnigoni von den Grünen zeigte sich über die Bereicherung aus Tibet angetan, ist sie doch selbst von der tibetischen Kultur begeistert​.

*) "Sorig“ bedeutet auf tibetisch soviel wie: „Das Wissen vom Heilen“​.


Das Floridsdorfer Sorig-Zentrum ist aus dem Bildungshaus „Tibetzentrum“ Hüttenberg in Kärnten hervor gegangen. ​Lama Gesche Tenzin, der im Auftrag des Dalai Lama nun die beiden Zentren leitet, betonte, dass es das Ziel sei, „das geistige und körperliche Wohlbefinden zu fördern“. ​

Der "Amchi"



Hier im Sorig Zentrum kann man sich von einem tibetischen “Amchi” (Arzt der traditionellen tibetischen Medizin) sanfte Anwendungen genießen, die auf die eigene Befindlichkeit abgestimmt sind. Auch eine tibetische Massage, die Geist und Körper in Harmonie bringt, ausgleicht und entspannt​, wird angeboten.

Tibetische Therapeutin

Nach der stimungsvollen Eröffnungszeremonie kam auch der gemütliche und verbindende Teil nicht zu kurz.

Auch ein Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern von"Save Tibet", einer Organisation zur Hilfe für das Tibetische Volk​, die auch die Anerkennung des Dalai Lama genießt, war möglich.

Tibetische Musik
Den Grünen wird viel Wertschätzung entgegen gebracht.
Therapieräumlichkeiten

Kontaktdaten:

Tibetisches Sorig Zentrum, 1210 Wien, Donaufelder Straße 101, Stiege 3, Top 2

https://www.tibetcenter.at/wohlfuehlen

e-mail: sorigcenter.at@gmail.com