Bezirke
Navigation:
am 18. März

Franklinpromenade: Sicherheit auf der Schulmeile durchgesetzt

Molly Wurth, Heinz Berger - Nach fast sieben Jahren illegalem KFZ-Verkehr auf dem Geh- und Radweg und zahlreichen Protesten von uns, der Radlobby und von aufgebrachten Anrainer*innen wurde die Zufahrt jetzt endlich durch die Aufstellung von Pollern unterbunden. Wir freuen uns mit den Schüler*innen und allen Anrainer*innen über die Wiederherstellung der Sicherheit auf der Flaniermeile!

Unsere Forderungen nach Wiedererrichtung der Poller wurden jahrelang mit dubiosen und fadenscheinigen Begründungen abgelehnt. Das letzte Mal wurde am 7. November 2018 von allen anderen Parteien gegen unseren Antrag gestimmt. Zu Jahresbeginn griffen dann kreative Anrainer*innen zum Mittel des Aktionismus und blockierten die illegale Zu- und Durchfahrt von LKW und PKW, indem sie ausgediente Christbäume an zwei Zufahrtspunkten zum Geh- und Radweg platzierten und mit Hinweistafeln auf den illegalen KFZ-Verkehr versahen. Die Lokalmedien berichteten ausführlich darüber.

Jetzt hatten unsere Anträge, die jahrelangen Forderungen der Radlobby Floridsdorf und die Proteste der Anrainer*innen endlich Erfolg. Mit der Wiedererrichtung der physischen Zufahrtssperre mittels Poller ist nun gewährleistet, dass das absolute Fahrverbot für KFZ auf dem Geh- und Radweg auch eingehalten wird.

Jetzt kann die Franklinpromenade endlich wieder zur schönsten und sichersten Flaniermeile Transdanubiens werden. Die Schüler*innen, die Bewohner*innen des Pflegeheimes, deren Angehörige und alle Anrainer*innen können diesen öffentlichen Raum wieder ohne unnötige Gefährdung durch verbotenen motorisierten Verkehr nützen.