Bezirke
Navigation:
am 21. August

Klimaticket now – willkommen in der Mobilität der Zukunft!

Gerda Daniel - Umweltministerin Leonore Gewessler hat den Start des Klimatickets mit 26. Oktober beschlossen - ein wichtiger Schritt für eine Mobilitätswende!

Für die angekündigte Einführung des „Klimaticket now“ gibt es viel Lob für die Umweltministerin. Kritik hingegen gibt es an den Landeshauptleuten von Wien, Niederösterreich und Burgenland, die im Gegensatz zu ihren sechs anderen Kolleg*innen (noch) nicht beim Start mit dabei sind, und damit vielen Pendler*innen die Chance auf günstigere nachhaltige Mobilität nehmen. Daher ist das Klimaticket noch ein Stück von der ursprünglichen Idee des 1-2-3-Tickets entfernt.

Tatsächlich wird das „Klimaticket now“ gemäß aktuellem Stand ab 26. Oktober nur in den 6 westlichen Bundesländern gelten, die teilweise auch noch eigene regionale Tarife beibehalten werden, wie z.B. Oberösterreich. Die VOR-Region in den östlichen drei Bundesländern inkl. Wien sind (noch) nicht dabei – hier sind jedoch 60% der Pendler*innen unterwegs. 

Ein weiterer Wermutstropfen ist, dass im ersten Schritt noch keine kostenlose Fahrradmitnahme enthalten ist – dafür muss noch an einer klaren und einheitlichen Regelung gearbeitet werden.

Wir sind der Meinung: ja, es gibt wirklich noch Luft nach oben, dennoch ist diese von manchen als zu vorzeitig kritisierte Einführung ein mutiger und wichtiger Schritt  in Richtung Mobilitätswende und Erreichung der Pariser Klimaziele! Denn für viele Menschen, die pendeln, bedeutet das „Klimaticket now“ bereits im ersten Schritt eine deutliche Kostenersparnis. Und auf der ÖBB, der Westbahn und im Regiojet gilt das „Klimaticket now“ auch in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland ab 26. Oktober.

Wien und die anderen beiden Bundesländer haben es selbst in der Hand, auf politische Spielchen zu verzichten und die Verhandlungen zügig und konstruktiv zum Abschluss zu bringen – dann können auch die  Pendler*innen aus dieser Region klimaschonend und kostengünstig in Bussen, Straßen- und U-Bahnen unterwegs sein.

Sobald die Verhandlungen mit dem VOR abgeschlossen sind, wird das „Klimaticket now“ zum „Klimaticket Ö“ – und darauf dürfen wir uns freuen!

Das Klimaticket kann ab 1. Oktober erworben werden, zu einem vergünstigten Preis von 949 Euro (statt 1.095,- ab 26. Oktober), Ermäßigungen gibt es für Menschen unter 26 sowie für Senior*innen. Um einen Aufpreis von 110,- Euro können bis zu 4 Kinder mitgenommen werden.

www.klimaticket.at

https://orf.at/stories/3225452/​