Bezirkegruene.at
Navigation:
am 27. Oktober

Grün heißt Verantwortung

Jürgen Schwingshandel - Aber irgendwann musst Du einfach einsehen, dass es nicht mehr geht.

Der grüne Sozialflohmarkt ist wegen Corona vorzeitig in die Winterpause gegangen. Warum das so ist, erklärt der Teamleiter Hans Nimführ in einem Interview mit uns. Das Gespräch führte Jürgen Schwingshandl (Alias Yeti).

​Grüne Floridsdorf: Hans, Ihr seid dieses Mal früher in die Winterpause gegangen. Warum?

Hans: Wie das mit Corona im Moment läuft, brauch ich dir nicht erklären und irgendwann kommt der Punkt, wo es einfach nicht mehr verantwortbar ist.

Grüne Floridsdorf: Aber Ihr arbeitet doch im Freien und habt auch immer MNS getragen?

Hans: Ja und auf den Abstand haben wir auch immer geachtet. Aber als Grüne wollen wir natürlich auch ein Vorbild sein.

Grüne Floridsdorf: Für euch bedeutet das jetzt was?

Hans: Für uns bedeutet das, dass wir jetzt einfach selber mehr Zeit zum Lesen haben, aber das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass die Organisationen, die wir mit unseren Erlösen unterstützen, genau jetzt bei Corona selbst einen erhöhten Finanzbedarf haben, und denen wird das Geld, das sie jetzt von uns, von unseren Kund_innen nicht mehr bekommen, einfach fehlen. Schon im Frühling haben wir ja dieses Mal später angefangen. Lockdown und so …

Grüne Floridsdorf: Können wir Kund_innen da was machen?

Hans: Ja, natürlich! Spendet am besten direkt! Das geht ja zum Glück nicht nur über uns. 

Nächstes Jahr geht es ja weiter. Jedenfalls hoffen wir, dass wir ab März wieder für euch da sind. Ab da nehmen wir dann auch wieder Bücherspenden an. Da brauchen die Sozialen Projekte natürlich auch wieder Geld.

Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz, Handschuhe und Desinfektionsmittel gehörten zur heurigen Selbstverständlichkeit

Der grüne Sozialflohmarkt

Der Sozialflohmarkt ist ein Projekt der Grünen in Floridsdorf und verkauft in normalen Zeiten jeden Montag, Mittwoch und Freitag von Ostern bis Martini meist antiquarische Bücher, Comics   und Tonträger auf dem Franz-Jonas-Platz. Mit den Erlösen werden Soziale Einrichtungen und Projekte gefördert, die von Stadt, Land und Bund nicht hinreichend mit Mitteln ausgestattet sind.

Du willst Spenden?

Welche Projekte der grüne Sozialflohmarkt im letzten Jahr unterstützt hat, findest Du im Rückblick 2019: GRÜNER SOZIALFLOHMARKT 2019: 18.000 EURO AN SIEBEN PROJEKTE

oder Du schaust in die GESAMT-BILANZ DES GRÜNEN SOZIALFLOHMARKTES