Bezirkegruene.at
Navigation:
am 13. September 2017

Die Franklin-Promenade wird neu gestaltet!

Wolfgang Parnigoni - Die Promenade in der Franklinstraße wird seit einiger Zeit umgestaltet. Großzügige Sitzgruppen aus Holz werden errichtet und laden zum Verbleiben ein. Der Bezirk – in Zusammenarbeit mit Green Lab, einem Projekt für arbeitssuchende Jugendliche im Alter zwischen 18 und 25 Jahren – hat hierfür 315.000,- Euro zur Verfügung gestellt.

Erste Ergebnisse können bereits besichtigt und erprobt werden. Damit wird nicht zuletzt auch eine immer wiederkehrende Forderung des Jugendparlamentes erfolgreich umgesetzt: Eine coole Ausgestaltung der Franklinpromenade.​

Auch die Hallenbadgäste, vor allem aber die anrainenden FloridsdorferInnen und die BewohnerInnen und BesucherInnen des Geriatriezentrums sind herzlich eingeladen, die Segnungen der BezirkspolitikerInnen (mit Ausnahme jener von WIFF und FPÖ, für die die Schaffung bzw. Sanierung von Parkanlagen ein falscher Ansatz ist) zu nutzen. Mit Schulbeginn wird sich zeigen, ob das Konzept angenommen wird – wir Floridsdorfer Grüne befürworten das laufende Projekt, die Promenade funktionaler und attraktiver zu gestalten.


Zurzeit wird fallweise Kritik geäußert, dass zu viele Grünflächen durch Kiesflächen ersetzt würden und dass die Sitzbänke für SeniorInnen ungeeignet wären.

Tatsächlich wird der Rasen teilweise großflächig abgetragen. Das sieht in der Bauphase nicht besonders hübsch aus, entspricht aber den Vorgaben der für die Pflege der Anlagen zuständigen Magistratsabteilung 42. Nach Fertigstellung, und dazu gehört auch eine geplante Bepflanzung jetzt noch bracher Flächen mit Stauden und Gebüsch, wird sich die Situation sicher rasch wieder augenfreundlicher und grüner darstellen. Und auch in die etwas zu breiten Kiesflächen wird der Rasen wieder seinen Weg finden. Wie heißt es so schön: „Mit der Zeit wird Gras über die Sache wachsen!“

Sollten die neuen Stadtmöbel tatsächlich ungeeignet für die Benützung durch körperlich nicht mehr ganz so fitte Mitmenschen sein, obwohl geplant ist, dass noch Armstützen angebaut werden, so stehen ja immer noch die gewohnten Bänke zur Verfügung. Durch die Neugestaltung tritt keinesfalls eine Verschlechterung der Situation ein!

Wir Floridsdorfer Grüne sind jedenfalls optimistisch und sehen mit Freude dem geplanten Ende der Baumaßnahmen im November entgegen. Wir freuen uns auf ein gelungenes Miteinander von Jung und Alt in ruhiger Umgebung und ohne Konsumzwang!​