Bezirkegruene.at
Navigation:
am 15. Juli 2016

Jedlesee - Nun wird das Schlössl saniert!

- Mit der angekündigten Sanierung des Schlössels und der derzeit laufenden Umsetzung des Jugendspielplatzes werden die letzten beiden Punkte aus dem Mediationsverfahren Jedlesee erfüllt.

Pläne zu einem Wohnbauprojekt führten im Jahr 2008 in Floridsdorf im Bereich Jedlesee zu Konflikten, die man ab Mai 2009 in einem Mediationsverfahren löste. Nach mehreren Monaten und neun Gesprächsrunden konnte eine Einigung über die Zukunft einer 20.000 m2 großen Fläche erzielt werden konnte.

Neben dem Wohnbau, der bereits umgesetzt wurde, gab es einige Zusatzvereinbarungen über die nähere Umgebung. Die Erklärung des Gebietes der Schwarzen Lacke zum Landschaftsschutzgebiet ist bereits 2015 erfolgt, auch die zugesagte Vergrößerung des benachbarten Erholungsgebiets um 3.600 m2 ist umgesetzt.

Sanierung des Maria Theresien-Schlössls

Innerhalb des Gesamtpaketes wurde seitens des Stift Klosterneuburg auch eine Garantie für die Revitalisierung des historischen Maria-Theresien-Schlössls abgegeben.
Als Beginn der Sanierung wurde seitens des Stift Klosterneuburg nun bei einer kürzlich erfolgten Pressekonferenz Juli 2016 angegeben, ein Abschluss ist nach Möglichkeit Ende 2017 angestrebt. Auch einen Zubau soll es künftig geben, der als Veranstaltungssaal genutzt werden soll. Zusätzlich zu dem repräsentativen Haupteingang mit Stiegen wird es einen barrierefreien Seiteneingang geben. Alle Bewilligungen für die Sanierung seitens des Bundesdenkmalamtes sind bereits erfolgt. Genutzt werden wird das Schlössl künftig hauptsächlich von der Pfarre Jedlesee.

Sanierung der Überfuhrstraße

In nächster Zeit wird auch die Überfuhrstraße saniert. Es kommt ein neuer Mehrzweckstreifen und der derzeit fehlende Gehsteig im Vorbereich der Kirche wird realisiert. Im Zuge des Wegfalls der Parkplätze auf der Wiese entstehen 20 Ersatzparkplätze in der Überfuhrstraße.

Der Jugendspielplatz ist im entstehen!

Der umfangreiche Jugendspielplatz auf der Lorettowiese, der ebenfalls ein Ergebnis aus dem Mediationsverfahren ist und dessen Umsetzung von einer Bürgerinitiaitve mehrere Jahre verzögert wurde, befindet sich nun auch in der Umsetzung und wird Ende Oktober 2016 fertig sein. Bereits in den vergangenen Jahren hat der vom Bezirk finanzierte Verein JUVIVO regelmäßig Jugendliche auf der Lorettowiese betreut (ebenfalls eine Vereinbarung aus Mediationsverfahren) und wird dies auch weiterhin tun.

Grüne Unterstützung

Wir Grüne haben alle Vereinbarungen des Mediationsverfahrens mitunterzeichnet und uns immer dafür eingesetzt, dass es zu einer Umsetzung kommt. Wir freuen uns, dass mit der Sanierung des Schlössls nun der letzte Punkt bald erfolgreich abgehakt werden kann!

Klubobfrau Susanne Dietl