Bezirkegruene.at
Navigation:
am 3. Jänner

Das kommt 2019!

Susanne Dietl - In der Sitzung der Bezirksvertretung am 12. Dezember 2018 wurde das Bezirksbudget für 2019 mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP, NEOS und GRÜNEN beschlossen. Wir informieren, was 2019 geplant ist.

Der Bezirk Floridsdorf investiert im Jahr 2019 insgesamt 22,4 Millionen Euro. Davon werden viele Infrastrukturleistungen finanziert, wie z.B. die öffentliche Beleuchtung, die Finanzierung von Kindergärten, Schulen oder Pensionistenklubs und die Instandhaltung von Grünanlagen, Straßensanierungen und die Straßenreinigung.

​Neben diesen Infrastrukturleistungen werden aber auch neue Projekte umgesetzt. Einige davon stellen wir hier kurz vor.

Für alle Interessierten gibt es die Möglichkeit, sich am 21. Februar 2019 bei einer öffentlichen Veranstaltung der Floiridsdorfer Bezirksvorstehung  näher zu informieren. Ort und genauer Zeitpunkt der Veranstaltung werden noch bekanntgegeben.​

Mehr Grün!

  • Neuer Park Grellgasse:

2019 wird in der Grellgasse eine 3.400 m² große Parkanlage entstehen. Interessierte AnrainerInnen haben sich im September 2018 in einer Beteiligungsveranstaltung des Bezirks dazu eingebracht. Der Altbaumbestand soll weitgehend erhalten bleiben, es ist eine möglichst naturnahe Parkgestaltung auch mit Staudenbepflanzungen geplant. Weiters wird es eine sechs Meter hohe große Kletterpyramide, mehrere Schaukeln, davon eine große Nestschaukel sowie eine Gemeinschaftsschaukel, sowie einen Bereich mit Fitnessgeräten und einen Trinkbrunnen geben.

  • Begrünung des Mengerviertels:

Um 100.000,- Euro wird 2019 das Mengerviertel begrünt. Die Arbeitsgruppe Öffentlicher Raum, in der auch wir Grüne sehr engagiert waren, hat ein Defizit an Pflanzen in einigen Straßen des Mengerviertels festgestellt. Da wegen zahlreicher Einbauten an etlichen Orten keine Baumpflanzungen möglich sind, sind hier innovative Lösungen gefragt, z.B. mit Trögen oder Fassadenbegrünungen. Man darf gespannt sein.

  • Neuer Dorfanger am Leopoldauer Platz:

Der Karl Seidl-Park inmitten des Leopoldauer Platzes wird neu gestaltet, zur Verfügung steht ein Budget von 420.000,- Euro. Auch hier wird noch eine Beteiligung der AnrainerInnen stattfinden. Fest steht derzeit jedenfalls schon, dass der Teich saniert werden muss.

Mehr Verkehrssicherheit!

  • An der Oberen Alten Donau:

Das größte Straßenprojekt ist 2019 um 545.000,- Euro die Sanierung der Straße An der Oberen Alten Donau. Das detaillierte Projekt wird in der Verkehrskommission vorgestellt werden.

Geld für die Jugend!

  • ​Schulsanierungen:

Insgesamt 6,8 Millionen Euro fließen in Floridsdorfs Pflichtschulen. Umfangreiche Sanierungen oder Investitionen stehen 2019 in folgenden Schulen an: Prießnitzgasse, Tomaschekstraße, Adolf Loos-Gasse, Dopschstraße, Christian Bucher-Gasse, Jochbergengasse, Herzmanovsky Orlando-Gasse und Aderklaaer Straße.

  • Jugendparlament:

Das erfolgreiche Floridsdorfer Jugendparlament wird auch 2019 stattfinden. Der Bezirk finanziert nicht nur die Durchführung, sondern stellt den Jugendlichen auch ein Budget von 50.000,- Euro zur Verfügung, über das unsere Jugendlichen nach demokratischen Richtlinien für Maßnahmen im öffentlichen Raum frei entscheiden dürfen.

Schulsozialarbeit


Soziales und Sicherheit!

Der Bezirk finanziert wieder eine aufsuchende Jugendsozialarbeit und freizeitpädagogische Betreuung in diversen Parkanlagen in Floridsdorf, sowie eine mobile soziale Arbeit am Franz Jonas Platz.

Rund um den Schlingermarkt!

Die Bezirksvertretung Floridsdorf hat sich unter Einbeziehung von ExpertInnen auf ein strategisches Leitbild für den Schlingermarkt geeinigt. Dieses soll schrittweise bis 2030 umgesetzt werden. 2019 sollen erste Bepflanzungen sowie eine Modernisierung des Müllplatzes und eine Straßenaufdoppelung im Vorbereich des Marktes kommen.


Markthalle Marktplatz