Nimm’s mit!

Weggeworfene Zigarettenstummel sind schädlich für unsere Umwelt. Immer mehr Menschen in Floridsdorf werden nun aktiv: Gemeinsam wird aufgeräumt und informiert!

Fotomontage: Ein Vogel mit einer Zigerette im Schnabel mit dem Text "Ich bin Nichtraucherin"
Ein Zaun mit mehreren Plakaten und Blumen in bemalten Tetrapack-Kartons.
Die Schüler:innen des Schulzentrums Herchenhahngasse beteiligten sich beim Aufräumen und gestalteten am Schulzaun eine Ausstellung.
Personen beim Müll einsammeln mit mehreren vollen Mistsäcken
Bei unseren Frühjahrsputz-Aktionen in Floridsdorf sammelten wir neben Müll auch Unmengen von weggeworfenen Zigarettenstummeln ein.

Wusstest Du schon, …

…dass in Wien jährlich 868 Millionen Tschicks in der Umwelt landen? Sie verschmutzen Straßen, Wiesen, Parks, Gewässer und sogar Kinderspielplätze.
Doch nicht nur als Abfall sind sie ein Problem, Zigarettenstummel schädigen umfassend und langfristig die Umwelt.

Mitmachen kann jede:r!

Durch sachgemäße Entsorgung in den 21.600 Mülleimern mit Aschenrohren sowie über 2.100 freistehenden Aschenbechern der Stadt Wien. Und – falls diese nicht erreichbar sind – durch Mitnahme der Tschicks zum ordnungsgemäßen Entsorgen. Dabei können preiswerte TAschenbecher wertvolle Dienste leisten. Darunter versteht man mobile Aschenbecher. Mit diesen kann man die ausgedämpfte Zigarette einfach einstecken, mitnehmen und beim nächsten Restmüllbehälter ausleeren.

Wie wir Floridsdorfer Grüne sammeln immer mehr Menschen privat und in Organisationen Zigarettenstummel. So führten zum Beispiel die Schüler:innen und Pädagog:innen des Schulzentrums Herchenhahngasse gemeinsam mit Irene Holloway, der Initiatorin von vienna_tschick_challenge mehrere Reinigungsaktionen durch und gestalteten einen vertikalen Garten aus bepflanzten Tetrapackungen und selbstgestalteten Plakaten.

Nimm’s mit!

Unser Folder mit Infos und Tipps zum Problem mit den Tschikstummeln

Und das sind die Fakten:

  • Rauchen schadet der Gesundheit, aber auch der Umwelt
  • jährlich werden in Österreich rund 16 Milliarden Zigaretten konsumiert
  • Zigarettenstummel enthalten jede Menge giftige Substanzen wie Arsen, Blei, Chrom, Kupfer, Cadmium, Formaldehyd, Benzol und Nikotin, ein Nervengift
  • davon sind mehr als 50 Stoffe für Menschen nachweislich krebserregend
  • für kleine Kinder sind Zigarettenstummel eine Gefahr
  • Fische, Vögel, Hunde und Wildtiere verwechseln Filter mit Futter und vergiften sich daran
  • Tschicks sind zudem wiederholt Ursache von schlimmen Waldbränden
  • indirekt wandern die Giftstoffe durch Regen und Ausschwemmung langsam in Grundwasser, Boden und Kanalisation
  • ein einziger Zigarettenstummel verunreinigt 40 bis 60 Liter sauberes Grundwasser
  • Die Filter bestehen – neben zahlreichen Giftstoffen – aus Celluloseacetat, der Abbau dauert bis zu 15 Jahre, dabei entsteht Mikroplastik, das so in die Umwelt gelangt
  • von der EU werden Zigarettenstummel als Sondermüll eingestuft
  • Verunreinigungen durch Tschicks können nach dem Wiener Reinhaltegesetz mit 50 Euro gestraft werden

Skip to content